Neue Corona-Maßnahmen: Stadtwerke Uelzen schließen BADUE

UELZEN. Aufgrund der besorgniserregenden Corona-Situation hat die Bundesregierung am 28. Oktober neue Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie vorgestellt. Unter Berücksichtigung dieser Beschlüsse, ziehen die Stadtwerke Uelzen Konsequenzen und schließen ab dem 31. Oktober 2020 das BADUE bis auf Weiteres.

„Wir bedanken uns an dieser Stelle für das disziplinierte Verhalten unserer Besucher“, erklärt Markus Schümann, Geschäftsführer der Stadtwerke Uelzen. „Sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Badegäste haben alles getan, um eine Ausbreitung der Infektionen zu verhindern. Das wissen wir sehr zu schätzen.“ Doch nun sind weitergreifende Maßnahmen erforderlich. Bundeskanzlerin Angela Merkel appelliert an die Vernunft und das solidarische Handeln aller. „Auch wir bauen auf einen rücksichtsvollen und besonnenen Umgang miteinander. Nur so können wir die ernste Lage gemeinsam wieder unter Kontrolle bringen“, sagt Markus Schümann.

mycity bewertet weiterhin alle Kriterien kritisch und tagesaktuell. In den nächsten Tagen erfolgt hierzu ein intensiver und sachgerechter Abwägungsprozess zur möglichen Dauer der Schließung, der sowohl die weiteren Entwicklungsprognosen der Pandemie also auch die wirtschaftliche Betrachtung sowie die soziale Verantwortung gegenüber der Uelzer Bürgerinnen und Bürger mit einschließt.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige