Zähneputzen digital: Zahnfee hilft künftigen Erstklässlern mit Lernvideo

Landkreis LÜNEBURG. Neues Schuljahr, neue Schulkinder: Am kommenden Samstag (29. August 2020) lernen viele Jungen und Mädchen aus dem Landkreis Lüneburg ihre neuen Klassen kennen. Bei den Einschulungen dürfen natürlich auch die Schultüten nicht fehlen. Wie diese ausgewogen gefüllt werden können, dafür hat die Lüneburger Zahnfee Christiane Lotties Tipps parat. Außerdem verspricht sie, die Kinder in ihren Klassen zu besuchen, wenn auch zunächst nur digital.

„Mit den Schultüten soll den Kinder der Start ins Schulleben versüßt werden. Doch das geht nicht nur mit Süßigkeiten,“ erklärt Christiane Lotties vom Gesundheitsamt. Denn Gummibärchen, Schokolade und Kekse finden immer häufiger in großen Mengen den Weg in die Geschenktüten. Nach einer Umfrage bei Kindergartenkindern weiß die Zahnfee aber, dass die Kleinen sich nicht nur Süßkram wünschen. „Haarschmuck, Puzzle, Knetmasse, Kuscheltiere oder ein Gutschein für den Zoo oder das Kino stehen ganz oben auf der Hitliste. Wenn Eltern das beherzigen, wird die Schultüte ausgewogener und damit auch gesünder gestaltet.“

Eine gute Nachricht hat die Prophylaxe-Helferin für die künftigen Schulkinder: Trotz Corona-Pandemie dürfen sich die Klassen auf ihren Besuch freuen. Zwar kann Christiane Lotties vorerst nicht persönlich im Unterricht erscheinen, dafür aber digital. In einem Video, das den Schulen zur Verfügung gestellt wird, erklärt sie den neuen Schülerinnen und Schülern, wie ein gesundes Schulfrühstück aussieht und mit welchen Techniken sich Zähne richtig putzen lassen. Für die anderen Grundschüler gibt es außerdem das Buch über Heini den Backenzahn. Passend dazu hat die Zahnfee für die Kinder ein kleines Präsent. Sie alle bekommen eine Zahnbürste geschenkt. Später im Schuljahr möchte Christiane Lotties natürlich noch höchstpersönlich die einzelnen Klassen besuchen. „Ich sitze sozusagen schon auf gepackten Koffern und freue mich, wenn ich die Kinder bald wiedersehen kann.“

PR



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie an der deutlichen lila-farbenen Kategorie mit dem weißen Stern.



Anzeige


Anzeige Anzeige
Anzeige