B 4: Vollsperrung von Kreuzung „Großer Kain” bis Groß Oesingen

Landkreis GIFHORN. Im Zuge der aktuellen Bauarbeiten auf der Bundesstraße 4 zwischen Groß Oesingen (Landkreis Gifhorn) und der Kreisgrenze nach Uelzen beginnt am Mittwoch, 5. August, im Laufe des Vormittags der dritte und letzte Abschnitt der Fahrbahnerneuerung. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Freitag in Wolfenbüttel hin.

Damit erfolgt nach Angaben der Landesbehörde eine Vollsperrung zwischen Kreuzung „Großer Kain” und Groß Oesingen. Die Kreuzung selbst ist dann wieder freigegeben.

Der Verkehr in Richtung Norden wird über Wesendorf (L 284), Oerrel (K 7), Hankensbüttel und Repke (B 244) zur Kreuzung Großer Kain geleitet. Der Verkehr in Richtung Süden wird ab Großer Kain über die L 282 (Steinhorst) und die K 1 nach Groß Oesingen geführt. Die Arbeiten in diesem Abschnitt sollen rund zwei Wochen andauern.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner weiterhin um Verständnis.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.