Angler entdecken leblosen Körper in der Elbe

Angler entdecken leblosen Körper in der Elbe

16. Juli 2020 Aus Von Uelzener Presse

GEESTHACHT. Am Vormittag des 16.07.20, gegen 10.00 Uhr, hat sich der leblose Körper eines Mannes in den Angeln zweier Männer aus Lüneburg verfangen, die von der Elbinsel zwischen der Schleuse und der Staustufe Geesthacht aus Fische fangen wollten. Die Männer meldeten ihren Fund, woraufhin Feuerwehr und Polizei ausrückten. Unterhalb der Staustufe wurde ein männlicher Leichnam geborgen. Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei dem Toten um einen 23 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Bautzen in Sachsen.

Der 23-Jährige war, wie von hier berichtet, am Vormittag des 12.07.20 im Bereich des Wehrs vor der Staustufe gekentert und in Folge ertrunken. Zahlreiche Kräfte von Feuerwehr und DLRG hatten mit Unterstützung eines Hubschraubers und einer Drohne über Stunden nach dem Vermissten gesucht, jedoch nur das Kajak und persönliche Gegenstände auffinden können. Der Leichnam wurde in die Gerichtsmedizin nach Hamburg gebracht. Die Polizei Hamburg übernimmt die weiteren Ermittlungen.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige
Anzeige