Kollision dreier Pkw durch Straßenrennen? – Die Polizei ermittelt

UELZEN/EBSTORF/MELZINGEN. Wegen Gefährdung, mehrfachen Überholens und Nötigung im Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen drei Fahrzeugführer nach einer Kollision dreier Fahrzeuge in den frühen Nachmittagsstunden des 26.05.20 auf der Landesstraße 250 im Bereich des Ortseingangs/Bahnübergang Ebstorf.

Nach derzeitigen Ermittlungen und ersten Zeugenhinweisen waren drei 25, 20 und 48 Jahre alte Fahrer (alle aus dem Landkreis Uelzen) dreier PKW BMW, VW Polo und Audi auf der Landstraße gegen 14.00 Uhr von Uelzen in Richtung Ebstorf unterwegs. Dabei überholten die Fahrzeugführer sich vermutlich wechselseitig. In Höhe des Ortseingangs von Ebstorf bremste vermutlich der Fahrer des BMW ab, die dahinter folgenden Fahrer des VW und Audi setzten parallel zum Überholen an, so dass alle drei Fahrzeuge kollidierten. Der BMW und VW Polo drehten sich und landeten im linken Straßengraben. An allen drei Fahrzeugen entstand nicht unerheblicher Sachschaden, der insgesamt mit gut 20.000 Euro beziffert wird. Verletzt wurde erfreulicherweise niemand. Die Polizei schaltete in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Lüneburg einen Gutachter ein. Parallel wurden die Führerscheine aller drei Fahrer sichergestellt.

Die Landesstraße war für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten bis in die Abendstunden voll gesperrt. Die Polizei bittet insbesondere auch Zeugen/andere Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise die Fahrzeuge von Uelzen kommend wahrgenommenen haben, sich mit der Polizei Ebstorf, Tel. 05822-947920, in Verbindung zu setzen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.