Corona-Soforthilfefonds für Sport- und Kultureinrichtungen: Landkreis Lüneburg unterstützt heimische Vereine und Institutionen

Landkreis LÜNEBURG. Ausgefallene Turniere und Veranstaltungen: Die anhaltende Corona-Krise macht auch den Sportinstitutionen und Kultureinrichtungen in der Region zu schaffen. Einnahmen fallen teilweise oder sogar vollständig aus und wenn Mitglieder weiter Beiträge bezahlen, decken diese oft nicht die laufenden Kosten. Um den in ihrer Existenz bedrohten Institutionen unter die Arme zu greifen und sie vor dem Aus zu bewahren, hat der Landkreis Lüneburg einen Soforthilfefonds ins Leben gerufen. Der Kreisausschuss hat gestern (4. Mai 2020) die entsprechende Förderrichtlinie beschlossen.

„Die bisherigen Finanzhilfen von Land und Bund im Bereich Sport und Kultur sind richtige und wertvolle Maßnahmen, die wir ausdrücklich begrüßen”, sagt Landrat Jens Böther. „Uns war es aber besonders wichtig, dass auch die Vereine und Institutionen die dringend notwendige Unterstützung bekommen, die von den Hilfen anderer Ebenen bislang nicht oder nicht ausreichend profitieren.”

Der neue Corona-Soforthilfefonds speist sich aus Mitteln des kommunalen Strukturentwicklungsfonds. Mit diesen Geldern werden sonst investive Maßnahmen zur Stärkung und Weiterentwicklung der kommunalen Infrastruktur im Kreisgebiet bezuschusst. In Absprache mit den Hauptverwaltungsbeamten der Region haben die Ausschuss-Mitglieder nun beschlossen, die bereits eingereichten Anträge für dieses Jahr in das kommende Jahr zu verschieben. Sollte am Jahresende noch Geld im Topf sein, könnten Anträge der Gemeinden auch schon früher bedient werden – immer vorausgesetzt, dass die zuständigen Gremien zustimmen.

„Ohne das Einverständnis der Gemeinden wäre die schnelle Hilfe nicht möglich gewesen”, sagt Jens Böther. „Wir sind sehr dankbar, dass die Kommunen so flexibel reagiert haben. Diese gemeinsame Aktion von Kommunen und Kreis setzt ein starkes Zeichen für Sport und Kultur im Landkreis Lüneburg und das finde ich klasse.”

Über die Umwidmung der Mittel für den neuen Soforthilfefonds entscheidet der Kreistag in seiner Sitzung am Montag, den 18. Mai 2020.
Die Richtlinie und das Antragsformular können sich Interessierte unter www.landkreis-lueneburg.de/kreisentwicklung herunterladen.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.