Corona-Schutzmasken richtig tragen: Diese Fehler sollten Sie vermeiden

NIEDERSACHSEN. Ab dieser Woche gilt Maskenpflicht in allen Bundesländern. Auch wenn sich die konkreten Regelungen regional teils deutlich unterscheiden: So gut wie jede*r wird in den nächsten Wochen früher oder später eine Maske tragen müssen. Die Heimwerker.de-Redaktion klärt daher auf, wie Sie die Maske richtig tragen und welche Fehler Sie beim Tragen einer Atemschutzmaske vermeiden sollten!

Gesichtsmaske tragen – so geht´s richtig!

Grundsätzliches zum Thema Schutzmasken

Zunächst einmal: Eine einfache Stoffmaske schützt nicht in erster Linie Sie selbst, sondern vielmehr Ihre Umgebung. Denn Menschen können Covid-19-Erreger übertragen, auch wenn sie gar keine Symptome der Krankheit zeigen. Daher bringt die Maske auch am meisten, wenn möglichst viele sie tragen.

Auch wenn eine Atemschutzmaske die Träger selbst nicht vor einer Infektion bewahrt, kann durch das Tragen ein falsches Sicherheitsgefühl entstehen. Lassen Sie sich durch das Tragen der Maske also nicht dazu verleiten, die anderen wichtigen Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung des Virus zu vernachlässigen:

  • Abstand halten: Mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen einhalten
  • Hände waschen: Regelmäßig für 20-30 Sekunden, vor allem, nachdem Sie draußen waren
  • Hände-Hygiene: Nicht mit ungewaschenen Händen ins Gesicht fassen

Nies-Etikette: Nicht in die Hände, sondern in die Armbeuge oder ein Einweg-Taschentuch niesen

Weitere Informationen unter:
https://www.heimwerker.de/atemschutzmaske-test/#Corona_Schutzmasken_richtig_tragen_Diese_Fehler_sollten_Sie_vermeiden

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.