Ärzteschaft richtet Infektionspraxis ein

UELZEN/BAD BEVENSEN. Vor dem Hintergrund der Knappheit an benötigter Schutzausrüstung wird ab Montag, den 6. April 2020 eine Infektionspraxis in Uelzen und Bad Bevensen betrieben.

Bereitstehende Schutzausrüstungen können so ressourcenschonend zum Schutz des medizinischen Personals genutzt werden.

Ziel ist es, Patienten mit grippalen Symptomen an die Infektionspraxen zu überweisen, um diese dort unter Einhaltung der notwendigen Hygienemaßnahmen untersuchen zu können. Notwendige Formulare wie Rezepte und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen können im Rahmen der Untersuchung vor Ort erstellt werden.

Die Vermittlung der Patienten an die Infektionspraxen erfolgt ausschließlich nach vorherigen telefonischer Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Haus- oder Kinderarzt. Ohne Anmeldung durch den Haus- oder Kinderarzt kann keine Behandlung stattfinden.

Örtlichkeit Uelzen:

Bereitsschaftspraxis der Kassenärztlichen Vereinigung
Ripdorfer Str. 1
29525 Uelzen
Montag bis Freitag 11-15 Uhr

Örtlichkeit Bad Bevensen:

Dr. med. von Schröder
Im Hagen 15
29549 Bad Bevensen
Montag bis Freitag 11- 12 Uhr und
Montag und Dienstag sowie Donnerstag und Freitag 17-18 Uhr

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.