Heiraten ohne Zeugen

Samtgemeinde BEVENSEN-EBSTORF. Die Begrenzung sozialer Kontakte in Zeiten der Corona-Krise haben auch Auswirkungen auf heiratswillige Paare: Trauungen in der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf werden künftig zwar weiterhin stattfinden können, allerdings sind bei der Zeremonie keine Trauzeugen und auch keine Angehörigen mehr zugelassen. Die betroffenen Paare werden telefonisch über die neuen Vorgaben informiert. „Das Verständnis ist groß. Einige Paare haben ihren Hochzeitstermin aber auch auf das kommende Jahr verschoben“, schildert die Standesbeamtin Christina Ripke.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.