Celle-Uelzen Netz für hohe Sicherheits- und Umweltstandards zertifiziert

Stadt und Landkreis CELLE/Landkreis UELZEN. Die CUN als Netzbetreiber der SVO-Gruppe wird für ihr Technisches Sicherheitsmanagement in der Energie- und Wasserversorgung ausgezeichnet. 365 Tage im Jahr beliefert die Celle-Uelzen Netz GmbH rund um die Uhr Bürger in der Stadt Celle und den Landkreisen Celle und Uelzen mit Energie und Wasser und das sicher und zuverlässig. Das haben jetzt unabhängige Institutionen bestätigt.

„Wir sind stolz darauf, vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und dem Forum Netztechnik/Netzbetrieb im Verband der Elektrotechnik, Elektronik- und Informationstechnik (VDE) sowie der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) diese besondere Auszeichnung TSM-geprüft erhalten zu haben. Damit gehört die Celle-Uelzen Netz (CUN) zu den Unternehmen in Deutschland, die das Gütesiegel für alle Versorgungsbereiche, also für die Strom-, Gas-, Wasser- und Abwasserversorgung, erhalten hat“, so Dr. Ulrich Finke, Geschäftsführer der Celle-Uelzen Netz.

Gerade für Energieversorgungsunternehmen, wie die Celle-Uelzen Netz GmbH, ist das Thema Sicherheit elementar. Was der TÜV fürs Auto ist, ist das Prädikat „TSM-geprüft“ – das Kürzel steht für Technisches Sicherheitsmanagement – für den Netzbetreiber. Daher unterzieht sich die Celle-Uelzen Netz freiwillig einem aufwändigen Prüfungsprozess. Unabhängige Institutionen haben dem Unternehmen jetzt erneut per Zertifikat eine sichere, wirtschaftliche, nachhaltige und umweltfreundliche Strom-, Gas-, Wasser und Abwasserversorgung bescheinigt.

Gegenstand der Überprüfung war die Organisation der Betriebsabläufe mit dem Schwerpunkt auf sicherheitsrelevante Arbeiten. So wurde beispielsweise bei der Netzleitstelle unter die Lupe genommen: „Wie reagieren die Mitarbeiter bei Störungen?“ oder „Wie schnell ist der Bereitschaftsdienst vor Ort?“. Darüber hinaus überzeugte die Prüfer sowohl die Ausbildung und Qualifizierung der Mitarbeiter aller Bereiche als auch deren ständige Weiterbildung.

Auch die technische Dokumentation musste offengelegt werden. Penibel wurden die Wartungspläne der technischen Anlagen durchgesehen, um sicher zu stellen, dass sämtliche Ver- und Entsorgungsanlagen regelmäßig und zur rechten Zeit gewartet werden.„TSM geprüft“ bedeutet somit für die Kunden der Celle-Uelzen Netz, dass ihre Versorgung mit Strom, Gas, Wasser und Abwasser höchsten Qualitäts- und Sicherheitskriterien genügt. Das TSM-Qualitätssiegel wird regelmäßig im Turnus von sechs Jahren überprüft.

Was das bedeutet und welchen hohen Standard das Unternehmen hat, hat die CUN heute in der Netzleitstelle in der Sprengerstraße vorgestellt. Die Leitstelle ist ein zentrales Überwachungsinstrument und leistet einen hohen Beitrag zur sicheren Versorgung der Region.
Wie Matthias Nürge, Diensthabender in der Netzleitstelle erläuterte, werde die Funktion und der Betrieb für die Gas-, Wasser- und Stromversorgung 24 Stunden täglich ohne Unterbrechung im Schichtbetrieb überwacht. Störungenmeldungen wird unmittelbar nachgegangen und nach der Ursache geforscht und gegebenenfalls der notwendige Personaleinsatz für die Fehlerbehebung veranlasst.

Das Team besteht aus acht Mitarbeitern, von denen umschichtig fünf immer im Einsatz sind: Zwei in der Frühschicht, zwei in der Spätschicht und ein Mitarbeiter in der Nachtschicht. Es ist so, sagt Matthias Nürge, dass alle alles können müssen; es gebe kein eingegrenztes Aufgabengebiet in der Netzleitstelle.

SVO-Geschäftsführer Holger Schwenke betont, dass diese regionale Zuständigkeit in eigenen Händen ein Vorteil sei, zumal sich das Personal gut auskenne. Und Matthias Nürge ergänzt: “Das Personal kennt sich in Stadt und Landkreis aus, kennt jede Gemeinde und kann sofort zeigerichtet reagieren.”

Bei der Bundesnetzagentur genieße die CUN einen guten Ruf, so Schwenke, wegen geringer Ausfallzeiten.

Redaktion
Celler Presse
Fotos: Celler-Presse.de

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.