Kurzfilm-Wettbewerb zum Stadtjubiläum startet

UELZEN. Die Hansestadt Uelzen ruft anlässlich des 750. Stadtjubiläums Kinder und junge Erwachsene auf, am Kurzfilm-Wettbewerb „UE-180“ teilzunehmen. Es gilt, einen 180 Sekunden langen Film zu drehen, der einen Bezug zu Uelzen hat. Bis zum 31. August können die Werke eingereicht werden. Die besten drei Beiträge erhalten Preise im Gesamtwert von 600 Euro. Die Preisverleihung findet am 21. November im Rahmen der Uelzener Filmtage statt.

Mitmachen können junge Menschen bis 27 Jahre als Einzelpersonen oder in Gruppen. Die eingereichten Filme zur Hansestadt sollten vor Ort spielen, Gebäude oder Sehenswürdigkeiten der Stadt einbeziehen oder das Jubiläum und die Geschichte Uelzens thematisieren. Vorgaben zum Genre oder Format gibt es keine. Es dürfen Kurzporträts, Dokumentar-, Animations- oder Trickboxfilme, Musikvideos oder auch neue Techniken wie beispielsweise ein Hyperlapse – eine Darstellungsform im Bereich des Zeitraffers – eingereicht werden.

Für technische und inhaltliche Hilfestellungen stehen das Kinder- und Jugendzentrum BAXX, werktags ab 14 Uhr unter der Rufnummer 0581- 800 7755, Stadtjugendpfleger Christian Helms unter 0581-800 6280, oder das Kreismedienzentrum unter 0581-82 3880 gern bereit. Veranstaltet wird der Wettbewerb von der Kinder- und Jugendförderung der Hansestadt in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Jugend und Film Niedersachsen.

PR
Foto: Hansestadt Uelzen

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.