Mit Samurai-Schwert Rettungssanitäter und Polizei bedroht

Mit Samurai-Schwert Rettungssanitäter und Polizei bedroht

13. Januar 2020 Aus Von Uelzener Presse

UELZEN. Der 35-jährige polizeibekannte Beschuldigte erlitt vermutlich einen Krampfanfall. Von hinzugezogenen Rettungssanitätern ließ er sich nicht behandeln und griff diese anschließend mit einem Samurai-Schwert an, welches eigentlich nur der Dekoration diente. Weiterhin bedrohte er die ebenfalls eingesetzten Polizeibeamten mit den Worten: „Ich habe eine AK 47, ich mache euch platt.“ Der Beschuldigte wurde später in die psychiatrische Klinik Uelzen verbracht. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige
Anzeige