Narrenshow in Wieren 19. Prunksitzung der Prinzengarde

WIEREN. Maskerade gibt es in Wieren schon seit den 50er Jahren. Seit 19 Jahren ist eine Prunksitzung das Highlite. Als Motto ist an diesem närrischen Wochenende „Hüttengaudi und Apres-Ski, Wieren feiert wie noch nie“ ausgegeben. Zum Höhepunkt der drei tollen Tage gehört in der bunt geschmückten „Narrenhalle“ des Landgasthauses „Alt Wieren“ die Prunksitzung am Freitag, 21. Januar (20 Uhr). Zur bereits 19. Ausgabe dieser mitreißenden Narrenshow hat die Prinzengarde im TuS Wieren alle Vorbereitungen getroffen.

Zeremonienmeister Maik Rodäbel wird mit viel „Wieren Helau“ durch ein buntes Programm führen. 13 Gruppen werden auf der extra vergrößerten Bühne auftreten. Nach dem stimmungsvollen Einzug der Prinzengarde zusammen mit dem Prinzenpaar Silva Klasen („die Seniorenbetreuerin„), Uwe Keunecke („der sortierende Kartoffelexperte“) und dem Kinderprinzenpaar Jonna Fehlhaber („die Pfadfinderin“) und Gustaf Neimann („Prinz Pünktlich“) beginnt die Narrenshow. Die inzwischen über den Ort hinaus bekannten blauweißen Funkenmariechen des TuS Wieren werden beineschwingend mit einem Funkenmedley für den ersten Hingucker des Abends sorgen. Danach reiht sich ein Programm rund um das Motto mit Büttenreden, Gesängen, Sketchen, Tänzen wie Lederhosenschmankerl, Hüttencasting und Apres-Ballerski aneinander. 80 motivierte und fröhliche Mitwirkende werden auf der Bühne eine Narrenshow präsentieren. Die Prinzessinnen und Prinzen der Prinzengarde haben fleißig geprobt und das Kinderprinzenpaar hat einen Auftritt angekündigt. Die Fußballer des TuS Wieren wechseln vom grünen Rasen auf die Bretter der Bühne. Gespannt sein darf man auf das Comeback von „Sixpack“, aber auch die immer wieder spektakulären Büttenreden.

Karten für die Prunksitzung gibt es im Vorverkauf beim Hairservice Brandes, in der Turmapotheke und im Landgasthaus „Alt Wieren“.

Nach der Prunksitzung zum Auftakt der drei tollen Tage in Wieren steht am Sonnabend (1. Februar, 20 Uhr) die Preismaskerade im Rahmen der Faschingsfete in der Narrenhalle an. Die Funkenmariechen des TuS schwingen erneut die Beine, dazu kommen die „Schoofunken“. Ein Reisegutschein wird verlost und attraktive Preise für Einzel- und Gruppenmasken vergeben. Um Mitternacht wird das 66. Wierener Prinzenpaar ausgerufen.

Am Sonntag (2. Februar) ist Kindermaskerade. Der Umzug startet um 13.30 Uhr in der Wiesenstraße. Spiele und Tanz folgen ab 14 Uhr im Landgasthaus „Alt Wieren“. Proklamiert wird dabei das 58. Kinderprinzenpaar.

ds

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.