Weihnachtskekse als Wetteinsatz

BAD BEVENSEN. Die Besucher Bad Bevensens schaffen es nicht, ein 240l-Fass mit Walnüssen zu füllen. Falls doch, verteilen Mitarbeiter der Bad Bevensen Marketing GmbH (BBM) am 15. Dezember selbstgebackene Kekse in der Innenstadt. So lautetet der Wetteinsatz der BBM bei der Finissage der open air-Kunstaktion ‚Bad Bevensen: Tierisch gut‘ am 27. Oktober. Gegen die Fülle an Nüssen, die die Besucher der Stadt an dem Tag in das Fass füllten, kam die BBM jedoch nicht an: Nun wird sie ihren Wetteinsatz einlösen.

Am vergangenen Donnerstag trafen sich die freiwilligen Bäckerinnen und Bäcker der BBM bei Möbel Reck, Inhaber Siegfried Tippel hatte kurzerhand seine Schauküche für die Weihnachtsbäckerei zur Verfügung gestellt. Dazu gesellten sich Bad Bevensens Bürgermeisterin Gabriele Meyer und Heidekartoffelkönigin Nadine Gaafke. Sie alle brachten selbst gemachte Teige mit.

Passend zu Bad Bevensen wurde gebacken: Verschiedene Sorten Heidesand, Walnusskekse und – Spezialrezept der Heidekartoffelkönigin – süße Kartoffelplätzchen, in denen wirklich Kartoffeln drin sind, wie Nadine Gaafke versicherte. Am Sonntag, den 15. Dezember zwischen 13 und 15 Uhr werden Mitarbeiter der BBM die Kekse, in Tütchen verpackt, auf dem Weihnachtsmarkt am Kirchplatz verteilen. In der Woche darauf wird die BBM dann – auch das gehörte zum Wetteinsatz – Geld an die Eichhörnchen Nothilfe spenden. Gabriele Meyer wird den Betrag aus eigener Tasche noch erhöhen. Der Bevenser Weihnachtsmarkt wird am 13. Dezember um 17 Uhr 30 auf dem Kirchplatz eröffnet, und am 15. Dezember haben außerdem die Geschäfte für sonntägliches Shoppen geöffnet.

PR
Fotos: BBM

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.