Berauscht mit E-Scooter unterwegs

SALZWEDEL. Ein 37-jähriger E-Scooterfahrer fiel der Polizei um 00:57 Uhr den Gehweg der Ernst-Thälmann-Straße befahrend ins Auge. Bei der sich anschließenden Kontrolle, stellte sich heraus, dass der 37-jährige zwar seinen E-Scooter ordnungsgemäß pflichtversichert hat jedoch stark nach Cannabis und Alkohol roch. Die Tests ergaben den Nachweis von eingenommenem Cannabis sowie getrunkenem Alkohol von 3,21 Promille.

Das Fahren mit einem E-Scooter unter Einfluss berauschenden Mittel erfüllt den Tatbestand des § 316 StGB Trunkenheit im Verkehr, da er rechtlich als Kraftfahrzeug gewertet wird und somit einem Moped oder PKW gleichgestellt ist. Daher wurde nach durchgeführter Blutprobenentnahme eine entsprechende Strafanzeige gefertigt. Das Fahren mit dem E-Scooter unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln kann auch zum Entzug der Fahrerlaubnis führen.

Da der 37-jährige auch noch eine geringe Menge Cannabis mit sich führte, wurde diese sichergestellt und noch eine weitere Strafanzeige gefertigt. Zudem wurde die Weiterfahrt untersagt.

PR
Foto:

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.