Unbelehrbare “volltrunkene Brüder” – Polizei stoppte betrunkene Autofahrer

WRESTEDT. Zwei stark alkoholisierte 25 und 33 Jahre alte Männer stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 07.11.19 mit einem nichtzugelassenen Pkw “gleich doppelt”. Die beiden Männer, bei denen Alkoholwerte von 1,5 und 2,2 Promille festgestellt wurden, waren gegen 15:15 Uhr als wechselnde Fahrer mit einem Pkw VW Golf auf der Hauptstraße unterwegs. Dabei fielen die Männer aufgrund ihrer Fahrweise einem Polizeibeamten auf, der privat unterwegs war.

Der Beamte konnte nach Verfolgung den Pkw vor einem Bahnübergang stoppen, woraufhin der 25 Jahre alte aktuelle Fahrer des VW zu Fuß die Flucht ergriff. Alarmierte Polizeibeamte der Polizeistation Bodenteich konnten den Mann nach Verfolgung ergreifen. Parallel stellte sich heraus, dass beide Männern wechselweise den Pkw zuvor gelenkt hatten. Die beiden Männer, die bereits polizeilich bekannt sind und keinen Führerschein besaßen, konnten darüber hinaus auch ein nicht mehr ausgegebenes Kfz-Kennzeichen an den VW Golf angebracht.

Nach einer Blutentnahme wurden beide Männer in den frühen Abendstunden bei der Polizei Uelzen wieder entlassen. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Trotz dieser Tatsache ertappte die Polizei den 33-Jährigen kurze Zeit später in der Ortsdurchfahrt von Drohe wieder mit dem Pkw VW Golf, der dieses Mal mit anderen Pkw-Schlüsseln gefahren wurde. Ihn erwartet ein weiteres Strafverfahren. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren
ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung ein.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.