Radfahrer nach Verkehrsunfällen verletzt

UELZEN. Am 18.10.19, gegen 10.45 Uhr, befuhr eine 60-Jährige mit ihrem Damenrad Hercules hinter dem Skoda eines 35-Jährigen den Bohldamm in Richtung Von-Estorf-Straße. An der Bahnunterführung musste der Skoda-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte die Fahrradfahrerin offenbar zu spät. Sie versuchte dem Pkw auszuweichen, kam ins Schlingern und stieß in Folge mit dem Heck des Fahrrades gegen den Lkw eines 53-Jährigen, der in entgegengesetzte Richtung fuhr. Die Fahrradfahrerin stürzte und wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in das Klinikum. Weiterhin entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro.

Ebenfalls am Freitag, gegen 09.30 Uhr, befuhr 80-Jähriger mit seinem VW die Bahnhofsstraße und wollte nach links in die St.-Viti-Straße einbiegen. Ein 51-Jähriger befuhr mit seinem Pedelec die Bahnhofstraße in entgegengesetzte Richtung und wollte nach rechts in die Bahnhofstraße einbiegen. Der VW-Fahrer übersah den Pedelec-Fahrer zunächst, bremste im letzten Moment jedoch noch ab. Auch der 51-Jährige bremste und konnte einen Zusammenstoß verhindern. Er kam jedoch zu Fall und verletzte sich leicht. Am Pedelec entstand zudem Sachschaden.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.