Zwei Tote nach schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 4

BIENENBÜTTEL. Zu einem folgeschweren Verkehrsunfall mit zwei Unfalltoten kam es in den späten Nachmittagsstunden des 15.09.19 auf der Bundesstraße 4 bei Grünhagen. Nach derzeitigen Ermittlungen war der 61 Jahre alte Fahrer eines Pkw Ford Galaxy aus dem Landkreis Celle gegen 17:15 Uhr von Lüneburg in Richtung Uelzen unterwegs und kam aus bis dato ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Dort kollidierte der Pkw Ford mit einem entgegenkommenden Pkw „Oldtimer“ Fiat aus dem Landkreis Lüneburg. Die beiden Insassen im Pkw Fiat, ein Ehepaar im Alter von 78 und 77 Jahren, verstarben noch am Unfallort. Der 61 Jahre alte Fahrer des Ford und seine Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen und wurden vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Für die Rekonstruktion des Unfallhergangs wurde ein Gutachter eingeschaltet. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Die Bundesstraße 4 wurde für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt und wurde erst in den späten Abendstunden teilweise wieder freigegeben.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.