Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

BAD BEVENSEN. Am Samstag, gegen 14:40 Uhr, befand sich ein 33-jähriger Mann in einem Einkaufsmarkt in Bad Bevensen, Röbbeler Straße, obwohl er ein Hausverbot hat. Er hat auch anwesende Kundinnen durch grabschen sexuell belästigt. Der Beschuldigte kam einem Platzverweis nicht nach und leistete gegen die Ingewahrsamnahme Widerstand, in dem er mit dem Fuß in Richtung der einschreitenden Beamten trat. Er verbrachte seine Zeit bis Mitternacht in einer Zelle in Uelzen. Strafverfahren wurden eingeleitet.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.