Landkreis verleiht Ehrennadel in Gold an Eckart Bohne

Landkreis UELZEN. „In Anerkennung seiner besonderen Verdienste für Frieden und Freundschaft durch seinen großen Einsatz im Komitee für internationale Partnerschaften“ hat Uelzens Landrat Dr. Heiko Blume heute Eckart Bohne die Ehrennadel des Landkreises Uelzen in Gold verliehen. Bohne ist damit erst der zweite Würdenträger, dem diese Ehre zuteilwird.

Während einer Feierstunde im Kreishaus, an der neben Eckart Bohnes Familie auch mehrere Engagierte des Komitees und weitere Weggefährten teilnahmen, heftete Blume dem Würdenträger das Ehrenabzeichen ans Revers und überreichte anschließend nicht nur eine Dankurkunde, sondern auch einen großen Blumenstrauß.

In seiner Laudatio war Landrat Dr. Blume zuvor detailliert auf das Schaffenswerk Bohnes für das „Komitee für internationale Partnerschaften in Stadt und Landkreis Uelzen“ eingegangen. In mehr als vier Jahrzehnten habe Eckart Bohne als Geschäftsführer und Schatzmeister des Komitees an entscheidender Stelle zum Abbau von Vorurteilen und damit zur Versachlichung der Beurteilung anderer Länder und Kulturen beigetragen.

Dies, so Blume weiter, insbesondere durch die Organisation von internationalen Begegnungen beziehungsweise durch dessen Teilnahme an solchen Zusammentreffen. Als Beispiele nannte der Landrat die multinationalen Jugendcamps in Uelzen, den Festakt zum 40jährigen Bestehen der Partnerschaft Uelzen – Bois Guillaume in Frankreich, das Partnerschaftsjubiläum Uelzen – Plateau Nord de Rouen in Uelzen sowie den mehrtägigen Besuch einer englischen Delegation in Uelzen, Bad Bevensen und Ebstorf. Allesamt Treffen, die nicht nur zur Völkerverständigung beigetragen, sondern auch zu dauerhaften Freundschaften geführt hätten, so Blume.

Mit seinem Engagement im Rahmen der Partnerschaften habe Eckart Bohne den Landkreis Uelzen in herausragender Weise repräsentiert und der Region einen großen Dienst erwiesen. „Sie haben ganz wesentlich mit dafür gesorgt, dass diese Partnerschaften nicht nur auf dem Papier stehen, sondern mit Leben gefüllt wurden und werden“, würdigte Blume den inzwischen 78jährigen Hansestädter.

Eckart Bohne sei ein Mensch, so Blume, den er als bescheiden, zielstrebig, aber nie die erste Reihe suchend schätzen- und kennengelernt habe. Umso mehr sei es erneut an der Zeit, die Verdienste Bohnes öffentlich zu würdigen. Bereits im Jahr 2003 war Eckart Bohne für dessen beispielhaften Einsatz bei der Organisation der partnerschaftlichen Beziehungen zu der Region Bois-Guillaume mit der Ehrennadel der Stadt Uelzen ausgezeichnet worden.

Der Würdenträger seinerseits dankte dem Landrat für die hohe Auszeichnung sowie seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern im Komitee für deren Engagement. „Ohne Euch alle wäre Vieles nicht machbar gewesen. Aber es lohnt sich, für eine gute und wichtige Sache einzustehen und dafür vielleicht auch ein bisschen Zeit zu investieren“, so der frisch Geehrte abschließend.

PR
Fotos: Landkreis Uelzen

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.