Bau der A 39 und einer Tank- und Rastanlage in Riestedt wird weiterhin unterstützt

UELZEN. Die Hansestadt Uelzen wird die Planung und Realisierung der A39 mit allen erforderlichen Nebenanlagen weiterhin unterstützen. Dies hat der Rat der Hansestadt in seiner heutigen Sitzung beschlossen. Die Stadtverwaltung wird das Projekt engmaschig begleiten und im Rahmen ihrer Möglichkeiten Einfluss darauf nehmen, die Auswirkungen auf Anwohner, Umwelt und Landschaft zu minimieren.

Riestedter Bürger hatten ihre Bedenken hinsichtlich der Lärm- und Lichtemissionen, dem Verlust landwirtschaftlicher Flächen und der Zerstörung von Lebensräumen in Form einer Petition gegen die geplante Tank- und Rastanlage vorgelegt.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.