Arbeitsagentur zeichnet Bauck GmbH aus

ROSCHE. Vielfältig, engagiert und kreativ – mit diesen drei Worten fasst Kerstin Kuechler-Kakoschke, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, die Gründe für eine besondere Auszeichnung zusammen, die sie der Firma Bauck GmbH in Rosche kürzlich überreichte. Denn Einsatz für Ausbildung und damit natürlich auch für den Nachwuchs ist im Unternehmen keine leere Worthülse, sondern wird gelebt. „Unseren Arbeitgeber-Service und die Bauck GmbH verbindet eine lange und enge Zusammenarbeit. Dadurch konnten wir über die vergangenen Jahre hinweg das aus unserer Sicht vorbildliche Engagement begleiten“, hebt die Agenturchefin hervor.

v.l.n.r.: Teamleiterin Personal Kerstin Gasper und Geschäftsführer Jan-Peter Bauck nehmen die Auszeichnung von Kerstin Kuechler-Kakoschke entgegen, die Auszubildenden Luzy Porth und Moritz Niebuhr sind zwei der Auszubildenden bei der Bauck GmbH

Das familien- und mitarbeitergeführte Unternehmen stellt unter der Marke „Bauckhof“ Demeter- und Bio-Produkte wie Mehle, Müslis und Backmischungen in seinen eigenen Mühlen her. Ausgebildet wird in sechs verschiedenen Ausbildungsberufen (Verfahrenstechnologe in der Mühlen- und Getreidewirtschaft (früher Müller), Fachkraft für Lebensmitteltechnik, Fachkraft für Lagerlogistik, Elektroniker für Betriebstechnik, Agrarwirtschaftlich-technischer Assistent, Industriekaufmann M/W/D). Zudem bietet das Unternehmen im dualen Studiengang BWL jungen Menschen Einstiegsmöglichkeiten. Beim Auswählen des Fachkräftenachwuchses wird nicht ausschließlich auf die Noten geschaut, sondern der Mensch steht im Vordergrund. „Wir sind an einer langfristigen Entwicklung unserer Mitarbeiter interessiert und suchen daher in erster Linie Menschen, die zu uns passen“, betont Geschäftsführer Jan-Peter Bauck. Um jungen Menschen zu zeigen, dass beispielsweise Müller kein verstaubter Ausbildungsberuf, sondern mittlerweile durch IT geprägt ist, ist das Unternehmen unter anderem treuer Aussteller auf den Ausbildungsbörsen und auch zu Gast in Schulen. Jungen Menschen wird die Chance gegeben, sich in Praktika auszuprobieren und so Berufe für sich zu entdecken.

Trotz der Größe, die die Bauck GmbH mit fast 180 Mitarbeitenden mittlerweile erreicht hat, werden die Auszubildenden in eine familiäre Atmosphäre eingebunden. Jan-Peter Bauck: „Wir stehen füreinander ein“. Wenn es mal hakt, gehört im Unternehmen organisierte Nachhilfe genauso dazu, wie individuelle Lösungen, um den Nachwuchskräften einen Einstieg zu ermöglichen.

„Der Fachkräftebedarf ist auch im Landkreis Uelzen ein großes Thema in den Unternehmen“, so Kuechler-Kakoschke, „die Bauck GmbH hat sich mit vielen, teils sehr individuellen, manchmal auch nur klein erscheinenden Maßnahmen, den Herausforderungen der Zukunft gestellt. Dieses Engagement ist aus unserer Sicht besonders und daher freuen wir uns, dem Unternehmen das offizielle Zertifikat zu überreichen“.

PR
Foto: Agentur für Arbeit

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.