„Gefälschte Warnbriefe der angeblichen Polizei an Kindergärten in der Region“

Landkreis UELZEN. Vor angeblichen gefälschten Warnbriefen der Uelzener Polizei warnt aktuell die Polizei und hat strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet. In den letzten Tagen sind bei mindestens zwei Uelzener Kindergärten gefälschte Schreiben (mit Briefkopf Polizeidirektion Lüneburg – Polizeikomisariat Uelzen (beachte den Schreibfehler)) per Post eingegangen mit dem mit zwei Bildern vor einem angeblichen „Mitschnacker“ im Umfeld von Kindergärten gewarnt wird.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei dem Schreiben um eine Fälschung und Verleumdung handelt. Parallel konnten die Beamten den auf den Bildern dargestellten Mann identifizieren und mit ihm in Kontakt treten. Die Ermittlungen dauern an. Die Kindergärten bzw. andere Institutionen werden bei Eingang solcher Schreiben gebeten, Kontakt mit der Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, aufzunehmen.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.