„Erneute Verfolgungsfahrt“ – Flucht eines Lüchowers endet im Wald in Uelzen

WUSTROW/UELZEN. Einen vermeintlichen Einbrecher mit einem geklauten Pkw VW konnte die Polizei Uelzen nach einer erneuten Verfolgungsfahrt in den Nachtstunden zum 08.04.19 in Uelzen stoppen und vorläufig festnehmen. Einer Streifenwagenbesatzung war der Pkw VW Passat gegen 00:45 Uhr in der Soltauer Straße aufgefallen. Der Fahrzeugführer ergriff eine halsbrecherische Flucht, hielt dabei auch direkt auf einen querstehenden Funkstreifenwagen zu und konnte in einem Waldgebiet in Uelzen-Hansen gestellt werden. Den 23 Jahre alten Fahrer aus der Region Lüchow, der bereits in der Vergangenheit polizeilich in Erscheinung getreten war, nahmen die Beamten vorläufig fest. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Lüchower keinen Führerschein besaß, die Kfz-Kennzeichen gefälscht war und der Pkw VW sowie die Schlüssel aus einem aktuellen Einbruch aus Wustrow stammen.

Im Zeitraum vom 05. Bis 07.04.19 waren Unbekannte in einer Autowerkstatt in der Bahnhofstraße in Wustrow (LK Lüchow-Dannenberg) eingebrochen. Nach dem gewaltsamen Öffnen eines Fensters erbeuteten die Täter mehrere Fahrzeugschlüssel, Bargeld sowie den betreffenden Pkw VW Passat. Die Ermittlungen zu diesem Tatkomplex dauern an. Parallel wurde bei dem 23-Jährigen ein verbotenes Einhandmesser fest- und sichergestellt. Entsprechende Strafverfahren gegen den 23-Jährigen wurden eingeleitet.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.