Preisverleihung der „Niedersachsen Filmklappe 11“

AURICH/Landkreis UELZEN. Am 06.02.2019 fand in Aurich zum 11. Mal die Preisverleihung der „Niedersachsen Filmklappe“ statt. Eine vierköpfige Jury hat aus 61 regionalen Filmbeiträgen – auch die Gewinner der Heide-Wendland-Filmklappe aus den Landkreisen Uelzen, Lüneburg und Lüchow-Dannenberg waren vertreten – die 8 besten Siegerfilme ermittelt.

Das Fritz-Reuter-Gymnasium in Lüchow-Dannenberg erhielt in der Kategorie „Kreativität“ einen Sonderpreis, der vom Bund Deutscher Kunsterzieher (BDK) gestiftet wurde. Mehrere sechste Klassen haben im Rahmen der Begabtenförderung Kunst unter der Leitung von Wilhelm Bschor einen Film produziert, der durch eine Mischung aus fiktiven und realen Elementen gekennzeichnet ist. Magie im Alltag wird in dem Film „Clara und der Malbuchgeist“ durch den Einsatz vielfältiger filmtechnischer Mittel gezeigt. Über 1000 Zeichnungen wurden für diesen Film, der durch den Ravensburger Verlag gefördert worden ist, erstellt. „Man glaubt gar nicht, wenn man den Film sieht, dass der damit verbundene zeichnerische Aufwand so hoch ist“, sagte der Kunstlehrer Wilhelm Bschor. Der Aufwand hat sich gelohnt, und die Qualität der Zeichnungen sowie die raffinierte Verschmelzung von Realität und Fiktion wurden vom Fachverband für Kunstpädagogik besonders gewürdigt.

Der Preisverleihung voraus ging am 05.02.19 die Projektion aller Filme in den verschiedenen Jury-Kategorien, die wiederum Gespräche der jugendlichen TeilnehmerInnen über die verwendeten filmtechnischen Mittel anregten. Ein besonderes Highlight war die Filmmaker-Lounge, zu der extra das überregional bekannte Filmteam „CFT-Productions“ aus Uelzen und Umgebung eingeladen worden war. Das Team berichtete in einem einstündigen Vortrag über die Arbeit an dem Film „Nie wieder“, der in diesem Jahr im Kino erscheinen wird und an dem zirka 250 filmbegeisterte Jugendliche aus ganz Deutschland mitwirken. Der erste Teaser wurde präsentiert, und die lebendigen Erzählungen gewährten hautnahe Einblicke zum Beispiel in die Arbeit des Drehbuchschreibers, Schauspielers, Produzenten und Regisseurs. Allen Zuhörern wurde vor allem eines klar: Filmarbeit gelingt nur, wenn das Arbeitsteam selbst sehr gut funktioniert. Und dass „CFT-Productions“ auf professionelle Weise funktioniert und Beachtliches leistet, wurde bereits bei der 10. Niedersachsen Filmklappe im Jahr 2017 mit dem Film „Über die Idee, einen Film zu machen“ bewiesen. Die 21-jährige Celine Timm, Zuständige für Kostüm und Make-Up bei CFT-Productions sagte: „Man muss stets aufeinander achten. Wenn es einem Teammitglied nicht gut geht, leidet die gesamte Produktion darunter. Jeder kann sich und seine Stärken einbringen. Davon profitieren im Endeffekt alle.“

Ein Ansporn zum weiteren Filmschaffen und zur Teilnahme an der kommenden „Niedersachsen Filmklappe“ deren Preisverleihung nach elf Durchläufen nicht mehr in Aurich, sondern in Hannover stattfinden wird.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.