SPD Kino-Matinee zum 100-jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts in Deutschland

UELZEN. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts in Deutschland lädt der SPD-Ortsverein Uelzen am Samstag, den 19.01.2019, ab 10:30 Uhr zu einer Kino-Matinee in das Central-Theater in Uelzen ein. Nach einer Begrüßung mit Sektempfang wird die Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann mit einem kurzen Vortrag in das Thema einführen. Anschließend wird der Film „Die göttliche Ordnung“ gezeigt. Der Spielfilm beschreibt den Kampf einiger Frauen in der Schweiz im Jahr 1971 für die Einführung für das Frauenwahlrecht. Der Eintritt kostet pro Person 5 Euro, den Rest übernimmt der SPD-Ortsverein.

„Der 19. Januar ist ein besonderes Jubiläum. Vor genau 100 Jahren durften Frauen die Nationalversammlung mitwählen und nahmen so erstmals an einer Wahl auf oberster Ebene teil. Das ist nicht wirklich lange her, unsere Großmütter und Urgroßmütter gehörten zu dieser ersten Generation von Frauen, die wählen durften. Für mich ist es heute selbstverständlich, dass ich wählen darf und auch gewählt werden kann – für die Frauen damals war es besonders.“, sagt Friederike Knust, stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende. Lange haben Frauen auf der ganzen Welt wie Louise Otto-Peters, Anita Augspurg oder Elisabeth Selbert für ihr Wahlrecht gekämpft und so sei es nicht verwunderlich gewesen, dass bei der ersten Reichstagswahl rund 80% der wahlbeteiligten Frauen auch tatsächlich wählen gingen. „Wenn wir heute wieder so hohe Wahlbeteiligungen hätte, wäre ich glücklich“, so Knust weiter.

„Wir haben den Spielfilm über das Frauenwahlrecht in der Schweiz ausgesucht, um zu zeigen, dass dieses Recht und die Gleichstellung keineswegs so selbstverständlich sind, wie wir vielleicht glauben. Noch 1971 hielten Teile der Bevölkerung Frauen an sich für ungeeignet, am politische Prozess mitzuwirken. Die Dialoge im Spielfilm zeigen, wie absurd die Gegenargumente zum Teil waren. Aber auch heute ließen Äußerungen und Fragen vermeintlich fehlender Härte oder zu starker Emotionalität von Frauen durchscheinen, dass diese Denkweisen nicht völlig verschwunden zu sein scheinen. 100 Jahre Frauenwahlrecht und die Verankerung der Gleichstellung im Grundgesetz 1945 haben zwar vieles ermöglicht. Aber die komplette Gleichstellung von Frauen und Männern haben wir auch 100 Jahre später leider noch nicht erreicht“, erläutert Knust die Film-Auswahl.

PR