Infoveranstaltung „Chancen geben“ – Was verbirgt sich hinter dem Teilhabechancengesetz?

LÜCHOW. Am 1. Januar ist das Teilhabechancengesetz (THCG) in Kraft getreten. Damit gibt es zwei neue Förderinstrumente für Langzeitarbeitslose, die Arbeitslosengeld II (ALG II) beziehen. Private und kommunale Unternehmen sowie Träger können eine finanzielle Unterstützung erhalten, wenn sie sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze mit Langzeitarbeitslosen besetzen.

Unternehmen, die Personen mit einem mehr als sechs Jahre dauernden ALG II-Bezug einstellen, erhalten einen Zuschuss zum Gehalt. Die Förderung dauert maximal fünf Jahre. In den ersten beiden Jahren beläuft sich der Zuschuss auf 100 Prozent des Mindestlohns; ist der Arbeitgeber tarifgebunden oder tariforientiert, wird der tatsächlich gezahlte Lohn berücksichtigt. In den folgenden Beschäftigungsjahren verringert sich der Zuschuss um jeweils zehn Prozent. Außerdem kann das Jobcenter während der Förderung Qualifizierungen und Praktika bei anderen Unternehmen fördern.

Für Personen, die mehr als zwei Jahre arbeitslos waren, erhalten Unternehmen über zwei Jahre einen Zuschuss. Dieser beträgt im ersten Jahr 75 Prozent des Lohns und im Folgejahr 50 Prozent.

„Neu ist auch, dass ein Coach die Beschäftigten auf der ersten Strecke im neuen Arbeitsverhältnis begleitet“, so Fabian Huske, Geschäftsführer des Jobcenters Lüchow-Dannenberg, „Das kommt beiden Seiten zu Gute, denn nach längerer Arbeitslosigkeit kann die Umstellung durch die Rückkehr ins Berufsleben manchmal zu weiteren Herausforderungen führen“.

Das Jobcenter bietet am Mittwoch, 23. Januar, unter dem Motto „Chancen geben“ einen Info-Nachmittag für interessierte Unternehmen und Träger an. Zusammen mit dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service von Arbeitsagentur und Jobcenter gibt es Informationen rund um Arbeitgeberförderungen, wie beispielsweise Eingliederungszuschüsse und Ausbildungsförderung, und über die neuen Förderinstrumente des THCG. Beginn ist um 16 Uhr. Veranstaltungsort ist die Eingangshalle des Jobcenters Lüchow-Dannenberg, Seerauer Straße 37 in Lüchow. Interessierte Unternehmen können sich unter der Rufnummer 05841 96 10 182 anmelden.

PR