Abschlepper „verliert“ Sattelschlepper

SUDERBURG. Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam es in den Nachmittagsstunden des 29.11.18 auf der Bundesstraße 4 im Bereich des Suderburger Kreuzes. Ein 32 Jahre alter Fahrer eines Lkw MAN – Abschleppfahrzeugs – hatte gegen 14:00 Uhr beim Abbremsen vor dem Kreisverkehr einen abgeschleppten Sattelzug „verloren“. Der Sattelzug befand sich auf der sog. „Abschleppbrille“ rutschte durch das Bremsen herunter und kollidierte mit dem Heck des Abschleppers. Durch den Aufprall wurde der Tank des Sattelzugs beschädigt, so dass mehr als 250 Liter Kraftstoff aus dem Tank flossen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Bundesstraße war teilweise voll gesperrt.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.