Themenabende im Helios Klinikum Uelzen

UELZEN. Bei einem Schlaganfall zählt jede Sekunde. Je früher die Patienten medizinisch versorgt werden können, umso besser stehen die Chancen, dass sie den Schlaganfall ohne größere Beeinträchtigungen überstehen.

Am Mittwoch, 14. November 2018, informieren Dr. med. Jens Schaumberg, Chefarzt der Neurologie, und Prof. Dr. med. Ralf Burger, Chefarzt der Neurochirurgie, in ihrem Vortrag „Was tun bei einem Schlaganfall?“ über die Versorgung von Betroffenen auf der zertifizierten Schlaganfall-Spezialstation (Stroke Unit) des Helios Klinikums Uelzen. Beginn ist um 19 Uhr im Foyer.

Welche Therapieform die Experten wählen, hängt individuell von der Art des Schlaganfalls ab. Neben der Behandlung mit Medikamenten kommen auch die Katheter-gestützte Entfernung eines Blutgerinnsels und die operative Entlastung von bereits geschädigtem Hirngewebe oder die Entfernung von Hirnblutungen infrage.

Die diesjährige Herbstreihe der Themenabende steht erneut unter dem Motto „Gemeinsam besser“. Noch bis zum 28. November 2018 stellen Ärzte des Helios Klinikums Uelzen in ihren zum Teil fachübergreifenden Vorträgen die Zusammenarbeit der Abteilungen in den Mittelpunkt – Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Weitere Informationen zu den Themenabenden erhalten Interessierte auch unter www.helios-gesundheit.de/uelzen

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.