Anzeige

750-jähriges Stadtjubiläum – Uelzen feiert 2020 – Logo und erste Programmpunkte vorgestellt

UELZEN. „Das Logo verbindet historische und moderne Elemente. Es  enthält mit den Silhouetten vom Hundertwasser-Bahnhof und der St.-Marien-Kirche zwei Wiedererkennungsmerkmale unserer Hansestadt und berücksichtigt das Stadtwappen.“ Bürgermeister Jürgen Markwardt hat am Dienstag das Logo zum 750-jährigen Stadtjubiläum der Hansestadt Uelzen im Jahre 2020 während eines Treffens mit Akteuren vorgestellt. „Das Logo stellt die verbindende Klammer aller Veranstaltungen dar“, so Markwardt. Es wurde gemeinsam mit dem Grafikbüro context ideenlabor Ulrike Bals aus Bad Bevensen erarbeitet.

Die Projektgruppe zum Stadtjubiläum mit Vertretern aus  Vereinen, Organisationen, Verbänden sowie aus Gastronomie und Gewerbe hat sich bereits zum dritten Mal im Uelzener Rathaus getroffen. Unter Federführung der Stadtverwaltung sind so erste Aktionen und Projekte erarbeitet worden. „Wir wollen das Ereignis gebührend feiern und uns ist wichtig, es gemeinsam mit vielen Akteuren zu gestalten. Vieles wird sich in den nächsten Monaten konkretisieren und noch einiges mehr zum Programm hinzukommen“, sagt Markwardt. Das Jubiläum soll mit Veranstaltungen über das ganze Jahr 2020 gewürdigt werden.

„Ein Stadtfest im Jubiläumsjahr darf nicht fehlen“, sagt die städtische Projektleiterin Karin Feldmann. So werde in 2020 von dem Zwei-Jahres-Turnus abgewichen und ein zusätzliches Fest im Juli ermöglicht. Ein außergewöhnliches Schützenfest mit allen Gilden und Vereinen der Hansestadt startet zu Pfingsten. Im September ist ein großes Hansefest geplant. Der offizielle städtische Festakt findet am 13. Dezember statt, am Tag der Stadtrechtsverleihung im Jahre 1270.

Viele Organisationen haben ihre Beteiligung im Festjahr angekündigt. Die St.-Marien-Kirchengemeinde wird beispielsweise zum Festgottesdienst einladen und  Aktionen für Jugendliche anbieten. Die Musikschule für Stadt und Landkreis Uelzen plant das Event „750 Minuten Musik“ und der Bund Bildender Künstler wird gemeinsam mit dem Kunstverein das Projekt „Künstler sehen Uelzen“ starten. Die Kreisvolkshochschule bereitet eine Reihe „Uelzener schreiben Geschichten“ vor.  Der Postsportverein Uelzen hat eine Sportwoche angekündigt, der Schwimmclub Delphin will eine große Kogge bauen und die beiden Uelzer Gymnasien Projektwochen mit ihren Schülern gestalten.

Viele weitere Aktionen von unterschiedlich Handelnden sind in der Vorplanung. Dazu gehören beispielsweise eine Ausstellung von  Stadtarchäologie und Museumsverein, eine Ausstellung im Rathaus und eine Feier im Theater, das 2020 ebenfalls ein Jubiläum, allerdings das 50jährige, begeht. Auch für ein besonderes kulinarisches Angebot zum Jubiläum gibt es erste Ideen.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige